„Packt mir meinen Oster-Urlaub einfach in Form italienischer Bio-Spezialitäten ins Osternest …“, scherzte eine liebe Kundin vor 2 Wochen angesichts von Italiens neuerlichem Lockdown. Ja, in Coronazeiten hilft nur Humor. Und Phantasie: Neues entdecken (ja, das geht), sich für seine Lieben etwas einfallen zu lassen ist der beste Weg aus Vereinsamung und Alltagstrott im Homeoffice. Die Sinne erheitern – ja: nicht nur online sehen und hören. Das Fühlen-Riechen-Schmecken hat den direkten Draht zu unserer Psyche! Daher unser Oster-Tipp 2021: BIO-Feinkost aus Italien!

Zum Glück gibt es in Nürnberg „Il Nuraghe“: Deutschlands Food-Scout für authenitsch italienische Spezialitäten, Slow-Food und Lebensmittelhandwerk. Regional, handwerklich hergestellt, natürlich Bio.

Schinkenverkostung auf der Biomesse Nürnberg

Das fränkische Bio-Trio bei Il Nuraghe auf der Biofach (vor Corona).

„Il Nuraghe“ – Franken’s italienische Speisekammer

Italienische Original-Spezialitäten der kleinen Enotecas, Pasticcerias, Salumerias nach Deutschland zu bringen, war vor 40 Jahren die Idee des Wahl-Nürnbergers Richard Retsch und seines Freundes, des Sarden Gesuino Atzeni. Eine „Nuraghe“ (so heißen die sardischen Fluchtburgen), ein Bollwerk des guten Geschmacks wollten sie errichten: gegen den Ansturm der Industrialisierung von Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion. Ja, die fränkische Seele ist unbeugsam wie die sardische… Mit Erfolg.

Heute sorgt mit Sokol Rustaj die nächste Generation dafür, dass Frankens italienische Speisekammer immer gut gefüllt ist. Dank Direktimport organisiert er uns regionale Bio-Feinkost aus Italiens Regionen, wie man sie sonst eben nur direkt vor Ort findet. Und was empfiehlt er uns für den Italien-Urlaub im Osternest?

Zartbitter-Trüffeln aus Kalabrien fürs Osternest

„Absolut einmalig finde ich den Konfiseriekünstler Aiello aus Kalabrien: Schokolierten Früchte, Nüsse und vor allem die Zartbittertrüffeln. Natale Aiello ist Perfektionist, was Zutaten und Zubereitung angeht. Sogar die Bäume sucht er vor der Ernte selbst aus. Die wichtigste Zutat seiner Rezepte aber ist Zeit. Der optimale Erntezeitpunkt. Zeit für die sorgsame Verarbeitung von Hand bei niedrigen Temperaturen. So kann sich der Geschmack sensationell entfalten.

Nach einen anstrengenden Tag belohnt sich unsere Gründerin Erika Vogel öfter mit Aiellos „Zartbittertrüffeln“. „Und die schmecken so überwältigend, dass ich nach einer wunschlos glücklich ist!“ So bleibt man beim Naschen schlank“, verrät die Geschäftsfrau, grüne Stadträtin mehrfache Mutter und Großmutter. Guter Tipp fürs Osternest. Und sie hat noch weitere Empfehlungen:

Unsere Empfehlung fürs Osterfrühstück: feinperliger Lambrusco aus dem Veneto.

  • „Dolce“ von Aiello – frisch aus Kalabrien. Bio-Trüffel, schokolierte Nüsse, Früchte und einige Überraschungen.
  • „Bio-Prosecco“ – direkt aus dem Veneto. Besonders beliebt der mild-moussierende „Rose medico“, zum Anstoßen zu Zweit auch in der 0,35 Bügelverschlussflasche
  • „Pizza corccante“ – frisch aus Latium. Herzhafte Knabberei aus hauchdünnem Pizzateig der Traditionsbäckerei Perino & Perino zum Aperitiv
  • Bio-Salami & Südtiroler Speck – aus dem Veneto bzw. Südtirol. Die Originale – frisch aus der Trockenkammer

Italienische Bio-Feinkost – unser persönlicher Oster-Tipp!

Wenn Sie jetzt ein Nest voll gefühltem „Italienurlaub“ verschenken, werden Sie dreifach belohnt: Durch die Vorfreude auf die strahlenden Gesichter. Den „zwingend notwendigen“ eigenen sinnlichen Genuß beim Vorkosten des Ausgewählten. Nehmen Sie sich dazu einen Abend Zeit mit einem lieben Menschen: denn natürlich verschenkt man nichts ohne ausführliche „unabhängige“ Überprüfung. Und natürlich die Überraschung, wenn Ihre Lieben einen „Italienurlaub“ im Osternest finden, statt der üblichen Kalorienbomben…

Daher unser Tipp: Wenn wir dieses Ostern schon nicht nach Italien fahren können – Packen Sie sich und Ihren Lieben einfach eine kulinarische Reise durch Italiens beliebteste Urlaubsregionen ins Osternest! Durch Südtirol und ins Veneto, nach Sardinien, Latium und Kalabrien …

Ihr Bio-Trio

Erika Vogel, Sofie-Kristin Adelagun und Ina Schuster

Nur solange der Vorrat reicht – Frohe Ostern!

Wann? Ab 17.03.2021 bis Ostern
Wo? Auf dem Ostertisch bzw. in den Kühltheken der Biomärkte Lauf, Hersbruck und Eckental.
Was Ihnen am besten schmeckt, behalten wir auf Ihren Wunsch natürlich auch gerne nach Ostern im Sortiment. Sprechen Sie uns einfach an!

Fotos: Messefotos Gabriele Bräutigam (Biofach, vor Corona)
Produktfoto: Thomas Hierl