In Nürnbergs Norden braut Orca Brau nach dem „Natürlichkeitsgebot“ mit viel Lust am Experiment sensationelle Crafts Biere aus regionalen Zutaten „von hier für die Welt“. Bier ist für den Franken Leidenschaft und Lebensmittel zugleich. Für Felix vom Endt, Gründer von „Orca Brau“, im Nürnberger Norden ist es die Lebensaufgabe. Während seines Studiums  einer der erfolgreichsten als Bier-Blogger, erlernte er anschließend in Kanada und Berlin die Geheimnisse des Bierbrauens.

Einzigartig in Deutschland

Als einzige Brauerei Deutschlands braut Orca z.B. ausschließlich mit der legendären fränkischen Landgerste, eine historische Sorte die derzeit nur ein einziger Biobauer in der Rhön anbaut. Warum? „Sie hat einen sehr hohen Eiweißanteil“, erklärt Susa, die Kommunikatorin des Teams. Dadurch schmecke das Bier„vollmundiger, nach mehr, so wie früher.“

Die Biere werden nicht gefiltert, nicht pasteurisiert – einfach Natur pur ohne industrielle Tricks. Auch der Hopfen hat Charakter: Die Sorten (z.B. „Ariana“, „Cascade“, „Mandarina bavaria“), werden auf der Flasche angegeben – denn jeder Hopfen schmeckt anders. Was heute kaum mehr jemand weiss. Auch das macht die persönliche Bier-Probe zum Erlebnis.

4 sensationelle Bio-Craft-Biere

4 Bio- Craftbiere gehen am 29. Juli 2022 von 11:00 bis 15:00 Uh  in unseren Biomärkten in die Verkostung. Mit etwas Glück treffen Sie hier auch auf den Brauer persönlich, der an diesem Tag alle drei Biomärkte besuchen wird. Drei „Klassiker“: Das fränkische Landbier, das Kellerbier und das „Local IPA (= India Pale Ale)“ mit strammen 6,4% Alkohol. Dazu ein sensationelles Geschmacks-Experiment: das Kaffeebier (Coffee-Lager) „Morgenstund“. Es verbindet zwei „Lieblingsgeschmacksgenusswelten“: Ein fein malziges, hopfensamtiges Lager mit einem „Kaffee-Push“ aus der Kaffeerösterei Kucha. Mehr Info über Nürnbergs überraschendstes Brauhaus sowie die genauen Bier-Profile finden Sie auf der Website der Orcas: www.orcabrau.de

Bio. Regional. Einzigartig!