Grillen mit fränkischen Spezialitäten – Bio, regional, genial. Lokale Bio-Spezialitäten sind im Biomarkt Vogel seit jeher unsere Leidenschaft. 30% Bio bis 2030 – das geht am besten mit neuen, eigenen Ideen und starken regionalen Bio-Erzeuger- und Vermarktungsnetzwerken. Hier unsere heißesten Tipps fürs Grillen mit gutem Gewissen!

Unsere Grill-Tipps im Überblick:

  • Nur Biofleisch – oder vegetarisch-vegan
  • Klimaneutrale, heimische Grillkohle
  • Natürliche Grillanzünder (kleine Chemie) z.B. Holzwolle mit Wachs getränkt vom Münzinghof
  • Keine Einweg-Grills & Alufolie verwenden !!
  • Dazu am besten Biobiere (ohne Glyphosatbelastung) z.B. von der Neumarkter Lammsbräu, Orca Brau …

 

Tipp 1: “Grillfleisch-Wunschliste” – Bio und regional

Kloster Plankstetten arbeitet als Kreislaufwirtschaft – dem neutralen ökologischen Fußabdruck sind sie ganz nahe. In der klassischen Weisehaltung sind Tierwohl und Landschaftspflege eins. Geschlachtet und handwerklich verarbeitet wird jeweils Anfang der Woche direkt vor Ort. Und weil es völlig unökologisch wäre, wenn dort jeder zum Einkaufen hinfährt, organisieren die Biomärkte Vogel jetzt in Lauf, Hersbruck und Eckental lokale Sammelbestellungen per Wochenliste: Rind, Schwein, mariniert oder pur, fabelhafte Spareribs. Besonders begehrt sind die Ross- und Lammbratwürste. Geliefert wird zum Wochenende.

Tipp 2: NEU – unsere handgemachten Veggie-Grill-Patties

Unsere Veggie-Burger-Patties haben auf der Mittagskarte unseres Eckentaler Bio-Bistros so viele Fans gewonnen, dass immer mehr Kunden sie auch kaufen wollten: “Genial zum Gillen!”, so die einhellige Meinung. Natürlich verarbeiten wir nur beste, wo immer möglich lokale Bio-Zutaten. Das schmeckt nicht nur besonders gut, Es spart auch Transportwege, Verpackung und Energie. Ab sofort kann man sie auch frisch zubereitet in den Biomärkten Vogel in Lauf und Hersbruck kaufen. Es gibt zwei leckere Sorten:

  • Gemüse-Getreide-Patties
  • Gemüse-Hülsenfrüchte-Patties

Ideal für zum Grillen Bio und regional, aber auch in der Pfanne gebraten, im Burger, mit einem Salat.

Tipp 3: “Anständige” Grill-Kohle – hergestellt in Deutschland

Grillkohle ist nicht gleich Grillkohle. Billiggrillkohle verbrennt unglaublich schnell, ganze Landstriche werden abgefackelt um sie herzustellen. Dabei gibt es dank dem Startup “Nero” eine Technologie, wie man Grillkohle mit erheblich mehr Brennwert klimaneutral herstellen kann. Wenn die also etwas mehr kostet, ist das nur gerecht, sie brennt ja auch viel länger! Und man muss weniger schleppen. Und tut etwas gegen den Klimawandel. Warum wir die Grillkohle von Nero empfehlen, lesen Sie hier: >> klimaneutrale-bio-grillkohle

Tipp 4: Fabelhafte Tomatensaucen

Unsere neueste Entdeckung von der Biofach 2022: Die Tomatensaucen von „Perchè ci credo“ (“Weil ich dran glaube”) von Ernährungsberater Enrico De Lorenzo sind ein Geschmacks-Explosion. Alte Tomatensorten, sonnenreif punktgenau geerntet und sofort verarbeitet, die Zwiebeln mit der Hand geschnitten, das Basilikum frisch von der Pflanze gezupft: Ein unglaublicher Genuss! Und natürlich frei von Konservierungsstoffen, Geschmacks-Tricksereien und Farbzusätzen.

Wer keine Lust mehr hat, mit Zutaten zu kochen, die nur da sind aber nicht glücklich machen, sollte sie einmal probieren! Unser Top-Tipp von der Biofach – entdeckt bei Il Nuraghe, Nürnbergs Spezialisten für italienische Bio-Feinkost aus Italien.

 

Guten Appetit wünscht Ihnen
Ihr
Biomarkt Vogel