Aktion umweltbewusst Grillen +++ Alles auf einen Griff +++ Natürlich in deinem Bioimarkt +++ Klimaneutrale Bio-Grillkohle, Zero-Waste-Anzünder und auf den Grill dann saftiges Bio-Fleisch und Gemüse aus nachhaltigem Anbau. Genießen heißt das Leben feiern – als natürlichen Kreislauf. Und wie geht das? Indem ich beim Einkaufen einfach genau hinsehe: Bio und regional einkaufe z.B. und die gröbsten Umweltsünden einfach auslasse. Denn häufig ist es nur die Trägheit, die „Skandal-Grillkohle“, die sich vielleicht gerade so schön in Riesenbergen am Eingang des Getränkemarkts stapelt mitzunehmen …

„Die nettesten Leute schütten Benzin als Anzünder auf den Grill. Verwenden in aller Unschuld riesige Mengen Billig-Grillkohle und wundern sich noch, dass die so schnell verbrennt (— „Naja, war halt billig, braucht man eben etwas mehr „— ).  Herkömmliche Grillkohle ist ein derartiger Raubbau an der Natur, dass mir der Appetit vergeht, Großenteils sterben dafür Bäume in den ohnehin besonders klimabedrohten Zonen Afrikas und Südamerikas. Ganze Landstriche verpestet der Qualm der Meiler. Es herrschen unglaubliche Arbeitsbedingungen,” führt die Grüne Stadträtin aus Lauf aus.

Dass es längst Technologien gibt, Grillkohle klimaneutral (und mit erheblich besserem Brennwert) herzustellen: Das wissen leider viel zu wenig Menschen.Und darum 

Weltweit einzige Grillkohle mit Bio-Zertifizierung

Foto: Die beiden Gründer ©Nero

 Nero verwendet zu 100 Prozent heimisches Hartholz – meist Buche und Eiche – aus den Stadtwäldern Saarbrücken, Templin sowie Wäldern in der Champagne. Als einzige Grillkohle auf dem Markt trägt Nero Grillkohle das Bio-Siegel von Naturland. Bei der Naturland-Zertifizierung wird auf eine naturnahe, nachhaltige und bodenschonende Bewirtschaftung Wert gelegt, das heißt: möglichst wenige, wachstumsfördernde Nutzungseingriffen. Außerdem werden ausschließlich Resthölzer verwendet, die für eine anderweitige Nutzung (z.B. Möbelproduktion) nicht geeignet sind: Das ist z.B. das Geäst der Baumkronen oder Stämme mit Schädlingsbefall. Die Wälder liegen in direkter Umgebung zu zwei High-Tech-Fabriken, die durch ein cleveres Verfahren bei der Produktion sogar noch Energie gewinnen!

Dank des geschlossenen Herstellungsverfahrens mit hohem Wirkungsgrad ist bei der Verkohlung von Nero Grillkohle daher keine (!) externe Energiezufuhr nötig. Im Gegenteil: Es entsteht sogar Energie, die in Form von Ökostrom ins Stromnetz eingespeist wird. Durch das moderne Herstellungsverfahren und die kurzen Transportwege ist der CO2-Ausstoß bei der Produktion von Nero Grillkohle daher um ein Vielfaches geringer als bei vielen Konkurrenzprodukten.

 

TIPP: Original “Feuerwalzen” vom Münzinghof – Recycling mit Herz

Foto: Feuerwalzen © Münzinghof

Auch fürs Feuermachen hält die begeisterte Gemeinschaftsgärtnerin eine zündende Idee aus der Region bereit: Die “Feuerwalzen” vom Münzinghof. Mit Liebe von Hand hergestellt in der integrativen Holzwerkstatt aus Recyling-Material mit Bienenwachs. Mit ihnen unterstützt man beim Grillen zugleich einen guten Zweck.

  • Gut für die Umwelt
  • Für den guten Zweck
  • Für Grill, Kamin, Lagerfeuer …
  •  Handgemacht mit Liebe
  • Zum Sonderpreis

Übrigens: Die Feuerwalzen in ihrer künstlerisch gestalteten Tüte sind auch als Mitbringsel eine zündende Idee…

Links zum Thema:

 1 WWF-Anlyse 2020 als Download: https://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/WWF-EU-Marktanalyse-Grillkohle-2020.pdf  

2 ARD-Reportage in der Videothek: https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/das-schmutzige-geschaeft-mit-der-grillkohle-100.html

3 Utopia-Beitrag „Nachhaltige Grillkohle-Alternativen“: https://utopia.de/ratgeber/nachhaltige-grillkohle-alternativen-zu-holzkohle/

Alle Beitragsbilder: © Nero, Bild Anzünder © Münzinghof