Blog

Das ist bei uns los

 am

Ein Bier bitte – aber glyphosatfrei!

Wer hätte gedacht, dass Bier überhaupt Glyphosat enthalten kann? Wie verträgt sich das mit dem Reinheitsgebot? Die jüngste Studie der Stiftung Warentest “Alkoholfreie Biere im Test” (6/2018) hat viele getroffen wie ein Blitz.

Für ein Reinheitsgebot 4.0!

Das Reinheitsgebot von 1516 schreibt vor, dass Bier aus Wasser, Malz, Hopfen und Hefe gebraut wird. Doch was heißt das heute – 500 Jahre später – in Zeiten, wo Gülleabnahmeverträge die Grundwasserqualität beeinträchtigen und Glyphosat die Getreidefelder “sortenrein” hält? Was heißt hier “Bayerisches Reinheitsgebot”, wenn Zuckerzusätze, Konzentrate, Malz- und Hopfenextrakte sowie chemische Filterstoffe beim Brauen gang und gäbe sind?

Nur 2 Biere ohne Glyphosat!

20 Biere waren im Test, darunter 2 Bio-Biere: eines davon die Neumarkter Lammsbräu, hier aus unserer Region. Nur die beiden Bio-Biere waren glyphosatfrei. Das “Neumarkter Lammsbräu Alkoholfrei Bio” schmeckte den Testern dabei deutlich besser als das der Mitbewerber: Schaumhaltbarkeit, Authentizität der Kohlensäure, Verpackung – alles “sehr gut”. Gesamturteil “gut”. Ingesamt schnitten 9 Biere mit dem Testurteil gut ab, 10 mit befriedigend, eines mit ausreichend, In fast allen Bieren fanden die Tester Glyphosat, zwei norddeutsche Biere waren deutlich mit dem fragwürdigen Pflanzenschutzmittel belastet. Und auch wenn die Risikoeinstufung umstritten ist “Solange nicht ausgeschlossen ist, dass Glyphosat krebserregend ist, bewerten wir diesen Stoff ganz klar als unerwünscht,” so test-Projektleiter Thomas Koppmann von Stiftung Warentest im Interview.

Das “Ökologisches Reinheitsgebot” der Neumarkter Lammsbräu

Lammsbräu Geschäftsführerin Susanne Horn mit EZÖB-Vorsitzendem Karl Stephan prüft die Qualität des Getreides

Für die Neumarkter Lammsbräu beginnt das Reinheitsgebot (siehe Bild) auf dem Acker:

  • Keine Agro-Gentechnik
  • keine Pestizide
  • kein Kunstdünger
    … und setzt sich fort im Brauhaus:
  • Aromahopfen statt Hopfenpellets oder Hopfenextrakt
  • Keine Schwefelung
  • Keine genmanipulierten Hefen.
  • Keine künstliche Haltbarmachung.
  • Das Brauwasser ist als Biomineralwasser zertifiziert

Mehr Info über die Brauphilosophie der Neumarkter Lammsbräu unter www.lammsbraeu.de/bio-bier/oekologisches-reinheitsgebot

Regionale Rohstoffe für unser “Bier von hier”!

Die Neumarkter Lammsbräu hat den Hopfenanbau, der früher unsere Landschaft geprägt hat, in unserer Gegend über Jahrzehnte wieder aufgebaut. Auch das glyphosatfreie Bio-Getreide wird in der Region angebaut. Gut für unsere Böden und Bienen, gut für unser Grundwasser, gut fürs Bier. Zum Wohl!

Tags:

Wie wärs mit Bio-Catering? Appetit?

Hier anfragen!

BioBlog

Partner

brands img
brands img
brands img
brands img
brands img
brands img
brands img
brands img
brands img
brands img